seo web betreiber 02

Google muss die Seite finden - SEO

Unter SEO versteht man allgemein Suchmaschinenoptimierung. Dabei geht es nicht darum die Suchmaschine – meist ist Google gemeint – zu optimieren, sondern die Website zu optimieren, die von den Suchmaschinen gefunden werden soll. Leider ist das Thema heute ein wenig komplexer als noch vor einigen Jahren.

Auffindbarkeit im Netz

Unternehmen in einer Branchennische haben den Vorteil, dass die Konkurrenz in der Regel bekannt ist und die Möglichkeit sich zu abzusetzen ist kalkulierbar. Gefunden wird, wer relevant für bestimmte Suchbegriffe in den Suchergebnissen erscheint. Zum einen kann man durch bezahlte Werbung – in Google sind das die AdWords – sehr weit oben in den Suchergebnissen erscheinen, zum anderen ist es interessant in der sogenannten organischen Suche einen möglichst guten Platz zu erhalten. Ist der Markt umkämpft ist die Platzierung in den vorderen Suchergebnissen oftmals sehr viel schwieriger zu erreichen.

Bezahlte Suche - Google AdWords

Wenn Sie AdWords nutzen wollen ist der Erfolg vermutlich schnell gegeben, aber leider ist dieser nicht unbedingt nachhaltig und nur durch den Kauf von dauerhaftem Werbeplatz zu sichern, wenn Sie nicht gleichzeitig an dem Inhalt der Website arbeiten. AdWords sind kein Bereich von SEO, sondern werden der Suchmaschinen Werbung zugeordnet -> SEA - Searchengine Advertising.

Organische Suche - Schaffen Sie Autorität

Aufmerksamkeit kann man sich nicht kaufen, man muss sie verdienen. Das klingt abgedroschen, ist aber sehr wahr. Zum Einen ist es möglich, sich durch gezielte Anpassung des Inhalts einen Ruf zu schaffen, zum Anderen können Sie durch gezielte Publikationen in branchenrelevanten Blogs oder Onlineportalen Interessenten für Ihre Website gewinnen. Beides sollte bedacht sein, wenn eine Website für die Organische Suche optimiert werden soll. Die eigenen Inhalte werden als Aushängeschilder auf der Seite stehen, die Inhalte auf Fremdseiten sind Wegweiser. Diese Wegweiser, sogenannte Backlinks, verbessern die Sichtbarkeit Ihrer Seite über die eigene Domain hinaus und sind bei der Schaffung von Autorität ausgesprochen wertvoll. Das ist noch nicht alles, was man für eine bessere Sichtbarkeit machen kann, aber ein guter Anfang.

Reduktion der Absprungrate

Ist die Absprungrate hoch, verrät sie Ihnen, dass der Nutzer meist nicht den gewünschten Inhalt auf der Webseite gefunden hat. Für eine hohe Absprungrate gibt es diverse Möglichkeiten.
Wurde Ihre Seite unter Suchbegriffen gefunden, die Sie gar nicht bedienen – haben Sie also Menschen angelockt, die Sie nicht als Besucher wollen und die auch nicht Ihre Informationen suchen?

Vielleicht ist der Inhalt der Seite nicht aussagefähig genug für die vom Kunden erwünschte Antwort. Er fühlt sich zwar auf der richtigen Seite, findet aber keinen ansprechenden Inhalt.
Der Kunde hat sofort gefunden, was er gesucht hat und ist glücklich und zufrieden wieder von der Seite verschwunden. Im besten Fall hat er die Seite geschlossen und ruft Sie an. Das wird aber leider eher selten der Grund für eine hohe Absprungrate sein.
Wenn bekannt ist, warum die Absprungrate hoch ist, kann man an der Ursache arbeiten und in der Regel durch verbesserte Darstellung der eigenen Produkte und Dienstleistungen in Wort und Bild die Absprungrate verringern.

Verweildauer auf der Seite erhöht

Kennen Sie Ihren Nutzer? Wenn Sie wissen wie dieser tickt und was er auf der Webseite sucht, werden Sie auch seine potentiellen Fragen beantworten können. Der Nutzer wird dort abgeholt wo er steht und kann sich auf Ihrer Seite informieren. Er wird auch wieder kommen um sich bei neuen Fragen schlau zu machen.

Vorbereitung für gezieltes SEO

Kennen Sie Ihre Ziele!

Bevor Sie an die erste Zeile Text für eine Anzeige oder eine Ausarbeitung von neuen Inhalten denken, sollte Ihr Gedanke bei Ihren Unternehmenszielen liegen. Und die heißen nicht „Die Seite soll an erster Stelle bei Google stehen.“. Vielmehr sollten Sie sich Gedanken darum machen, welche Ziele Ihr Unternehmen ganz allgemein hat. Möchten Sie ein bestimmtes Produkt ganz besonders nach vorne stellen, ist eine Dienstleistung bei Ihren Kunden noch gar nicht angekommen. Müssen Sie erst einmal Bewusstsein für Ihr Angebot schaffen? Definieren Sie Ihre Ziele möglichst klar und grenzen Sie sie so ein, dass Sie auch die Möglichkeit haben, die Erreichung des Zieles anschließend zu bewerten.

Lernen Sie Ihre Nutzer kennen!

Eine weitere wichtige Grundlage für zielgerichtetes SEO ist die Kenntnis um den Nutzer der Seite. Wenn Sie immer nur für sich selbst schreiben, wird Ihnen der Kunde nicht zuhören. Schreiben Sie immer für denjenigen, um den es geht. Das kann für das eine Produkt ein völlig anderer sein als für ein weiteres Produkt oder eine Dienstleistung.

Legen Sie los!

Sind die Grundlagen geschaffen, ist die Ausrichtung klar und der Nutzer bekannt, formulieren Sie die Inhalte für Ihre Website. Planen Sie dabei die Vermarktung der Ideen – warum soll welcher Inhalt platziert werden. Sind die Zuhörer überhaupt informiert?
Gibt es einen Newsletter, der Ihren Kunden in regelmäßigen Abständen zugestellt wird? Nach Ihrer Aussage ist der Versandzeitpunkt der Moment, in dem Ihre Seite gut besucht wird. Nutzen Sie das Potential des Newsletters. Dieser Newsletter sollte vielleicht mit die die Gedanken des Gesamtkonzepts einbezogen werden.
Ein Newsletter sollte keine Zusammenfassung der letzten Meldungen sein, die lieblos aneinander gereiht einen Brief ergeben. Ein Newsletter sollte so gemacht sein, wie die alten Comic-Heftchen der 1960er Jahre. Auf den letzten Seiten wurde Neugierde für die nächste Ausgabe geweckt – so muss das auch beim Newsletter sein. Der Abonnent muss sich auf die Ausgabe im Vorfeld bereits freuen und enttäuscht sein, wenn sich der Newsletter verspäten sollte. Das ist in einem Reaktionsplan zu fassen und kann gut vorbereitet werden.

Prüfen Sie die Ergebnisse

Sie haben alles erstellt, die Seite ist auf dem neuesten Stand, der Newsletter glänzt durch Erwartung auf die nächste Ausgabe. Sehr schön! Aber haben Sie auch daran gedacht, dass Sie alles messen können? Schauen Sie sich an, wer wann und woher auf Ihre Seite kommt. Meist lässt sich daraus sogar das Warum ableiten. Und wenn Sie wissen warum Sie jemand findet, dann können Sie daraus auch erkennen, was für Sie erfolgreich ist und an welchen Stellschrauben Sie weiter drehen können.

Fertig

Tja, das wird leider nie der Fall sein. SEO ist ein ewiger Prozess, den man mit Ruhe und Zeit bearbeiten, aber niemals beenden kann.


Aber wenn es Ihnen zu viel wird oder Sie Hilfe benötigen, sind wir für Sie da. Die Web Betreiber können Sie per Mail, per Kontaktformular oder persönlich erreichen.

 

Schreiben Sie uns:

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Invalid Input
Schreibe Sie uns eine korrekte E-Mail-Adresse.
Invalid Input
Bitte geben Sie einen Betreff für Ihre Nachricht ein.
Bitte schreiben Sie uns wie wir Ihnen helfen können.